Politische Bildung

„Neues entsteht,
wenn man Bekanntes
neu kombiniert.“   

hacking politics – Politik aus Informatikperspektive

Im Rahmen eines BMBF-Forschungsprojekts untersucht das Institut für Politikwissenschaft an der Uni Leipzig unterschiedliche Erzählungen gemeinsamer gesellschaftlicher Identitäten. Daraus sollen Auswirkungen für die politische Bildung abgeleitet werden. In der Abschlusskonferenz werde ich aus der Informatiker-Perspektive auf Politik schauen, gemäß den Erfahrungen mit hacking politics. (zusammen mit Anke Freuwört: Ausländerbeiräte als Abbild gesellschaftlicher und politischer Pluralität)

Die Konferenz findet online statt, Interessierte melden sich bitte über die Veranstaltungswebseite bei den Organisator*innen.