Partizipation

„Neues entsteht,
wenn man Bekanntes
neu kombiniert.“   

Forum Offene Stadt: Workshop FutureCityProjects

Das Forum Offene Stadt fragt 2020 nach der digitalen Zukunftsstadt, die möglichst partizipativ und nachhaltig sein soll. Was braucht es dafür, wie können Bürgerinnen und Bürger beteiligt werden, bei wem finden die Städte Unterstützung und wie kann die Digitalisierung den Verwaltungen dabei helfen, mit Herausforderungen wie der Corona- und Klimakrise umzugehen?

Wir sind eingeladen, unsere Software FutureCityProjects vorzustellen:

Wie bitte geht’s zur Zukunftsstadt? Wie lassen sich Stadtbewohner*innen (digital) an der Stadttransformation beteiligen? Aus den Dresdner Erfahrungen im BMBF-Städtewettbewerb „Zukunftsstadt“ entstand die Online-Plattform FutureCityProjects, mit der Bürger*innen, Stadtverwaltung, Forscher*innen und Unternehmer*innen kollaborativ Projekte planen können. Aus groben Projektideen entstehen umsetzungsfähige Projektpläne entstehen reinreichfähige Förderanträge: Ein Tool für Kommunen, die die Kraft der Bürger*innen nachhaltig in ihre Entwicklungsstrategie einbinden wollen.

Der Workshop stellt die Plattform vor und diskutiert Anwendungsszenarien für Kommunen, Regionen und andere.

Die Konferenz findet in Hamburg aber auch online per Videokonferenz statt. Anmelden!

Dresdner Bürgerbeteiligungssatzung – Was steht drin, was macht sie möglich?

Mit der Verabschiedung der Bürgerbeteiligungssatzung durch den Dresdner Stadtrat im März 2019 wurden Informationsrechte und Beteiligungsverfahren für die Kommunalpolitik in Dresden festgeschrieben. Was bedeutet das konkret? Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt es? Inwieweit werden diese aktiv von der Stadt vorangetrieben? Über diese Fragen möchten wir mit unseren Podiumsgästen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

Gäste auf dem Podium sind:

  • Dirk Hilbert (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden)
  • Vincent Drews (Stadtrat)
  • Norbert Rost (Stadtentwickler)

Moderation: Tobias Heinemann

Eine Veranstaltung des Herbert-Wehner-Bildungswerk für Kommunalpolitik e.V.

Um Anmeldung wird gebeten.

Prozessdesign Kulturhauptstadt

Dresden bewirbt sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025. Ich freue mich über den Auftrag, ein Prozessdesign für den partizipativen Teil des Kulturhauptstadt-Prozesses zu entwerfen. Die Herausforderung: Wie baut man einen Beteiligungsprozess, der von 2020 bis 2025 und darüber hinaus geht? Das ist ein sehr langer Zeitraum, in dem aus Kindern Jugendliche, aus Jugendlichen Erwachsene, aus Frauen Mütter, aus Männern Väter, aus Studenten Unternehmer und aus Mitarbeitern Rentner werden. Eine reizende Aufgabe!